Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Infrarotgrills – grillen mal anders

InfrarotgrillEine Mikrowelle oder ein Mini-Backofen mit Infrarot sind schon länger bekannt, aber ganz neu im Trend und von den USA herüber geschwappt, ist der Infrarotgrill. Anders als bei herkömmlichen Grills, bekommen Sie mit dieser Version die Möglichkeit wirklich zu jeder Jahreszeit leckere Grillspeisen zuzubereiten und das sogar ganz gesund und ohne viel Fett. Wie das funktioniert, welche Typen es von Infrarotgrills zu erwerben gibt und welche Informationen Ihnen ein Infrarotgrill Test geben kann, erfahren Sie in den nächsten Minuten.

Infrarotgrill Test 2020

Wie funktioniert ein Infrarotgrill und wie können Sie ihn anwenden?

InfrarotgrillDer Siegeszug des Infrarotgrills ist schon berechtigt, schließlich bringt er jede Menge guter Eigenschaften bezüglich des Grillguts, als auch für Gesundheit und Umwelt mit. Bei einem Infrarotgrill werden die Eigenschaften eines Holzkohlegrills und die eines Gasgrills vereint. Die Erhitzung des Grillguts erfolgt über einen keramischen Brenner, der eine Keramikplatte gleichmäßig erhitzt.

» Mehr Informationen

Dabei entstehen Temperaturen bis zu 800 Grad Celsius. Die Keramikplatte fängt an zu glühen und bereitet damit das Fleisch optimal zu. Dieses wird in kürzester Zeit erhitzt, sodass Aromen und Fruchtsaft im Fleisch enthalten bleiben.

Bei einem Infrarot Gasgrill wird neben dem Gas auch noch ein Brenner aus Keramik verwendet. Diese Technik wird hauptsächlich für das Grillen im Freien angewendet, zur Zubereitung von Steak. Viele Steak-Grills werden mit dieser Technik betrieben. Allerdings gibt es auch Infrarotgrills, die Sie in Ihren vier Wänden nutzen können.

Arten und Versionen von einem Infrarotgrill

Es wird hauptsächlich von zwei Arten beim Infrarotgrill gesprochen. Diese unterschieden sich in Ihrer Anwendung, in dem Grillgut, in ihrer Funktion. Letzterer Faktor betrifft jedoch den Ursprung der Wärme, das Prinzip ist gleich.

» Mehr Informationen

Es wird zwischen diesen beiden Versionen unterschieden:

  • Gasgrill mit Infrarotbrenner
  • Elektro Infrarotgrill
Infrarot Gasgrill Elektro Infrarotgrill
  • mit Gasflasche
  • schnelle Erhitzung auf 800°C
  • keine offene Flamme
  • zum Zubereiten von Steaks
  • wird im Freien verwendet
  • Gemüse und Fisch werden hier weniger zubereitet
  • gleichmäßige Wärmeverteilung
  • elektrischer Betrieb
  • Temperaturen bis max. 300°C
  • drinnen als Tischgrill verwendet
  • auch für Fisch und Gemüse
  • Grillen, Gratinieren, Aufwärmen, Warmhalten
  • keine offene Flamme
  • gleichmäßige Wärmeverteilung

Gasgrill mit Infrarotbrenner

Ein Infrarot Gasgrill kann einiges leisten. Innerhalb von nur wenigen Minuten steigt die Temperatur auf bis zu 800 Grad. Das Anwerfen des Grills ist sehr einfach gehalten. Schließen Sie einfach eine Gasflasche an, drehen Sie den Hahn auf und zünden Sie dann das Grill Gas an. Schneller geht das Grillen von Fleisch kaum. Dieses wird erst auf das Grillrost gelegt, sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist.

» Mehr Informationen

Diese Version sollte jedoch nur im Freien verwendet werden, denn solche hohen Temperaturen sollten nicht in geschlossenen Räumen vorherrschen. Ein Profi Steaker ist etwas für die Terrasse oder den Balkon.

Das Modell eignet sich am besten zur Zubereitung von Fleisch. Das Garen von Gemüse und Fisch gestaltet sich aufgrund der hohen Temperaturen etwas schwierig.

Elektro Infrarotgrill

Für alle Tischgrill-Fans ist dieses Modell bestens geeignet. Dieser Grill arbeitet nicht mit Grill Gas, sondern wird elektrisch angetrieben. Hier werden nur Temperaturen bis zu 300 Grad Celsius erreicht, sodass Sie ihn problemlos in Innenbereich verwenden können. Oftmals können Sie die Temperatur sogar regeln. Besonders für die Zubereitung von Gemüse und Fisch ist dies praktisch. Solch einen Grill können Sie damit vielseitiger nutzen und sogar zum Gratinieren, Überbacken oder Warmhalten verwenden.

» Mehr Informationen

Tipp 1: Interessieren Sie sich für einen Infrarotgrill, brauchen Sie nicht unbedingt extra ein solches Gerät kaufen. Sie können Ihren Backofen auch einfach mit einem Infrarotgrill günstig nachrüsten. So können Sie zwischen Grillen und Heißluft wechseln.

Und noch ein Hinweis: Sind Sie bereits in Besitz eines Gas- oder Elektrogrills können Sie auch diesen nachrüsten. Dies geschieht mit einem Keramik Brenner bzw. Keramik Heizelementen als Einsatz. Dieses Zubehör finden Sie im Baumarkt.

Faktor: Sicherheit

Generell gilt das Grillen mit Infrarot als deutlich sicherer, als bei herkömmlichen Grillversionen für draußen und drinnen. Zum einem ist es deutlich gesünder, da nur wenig oder gar kein Fett gebraucht wird. Es entstehen zudem kein giftiger Rauch und das Fleisch brennt nicht an oder verkohlt. Außerdem wird nicht auf offener Flamme gegrillt. Es gibt also kein offenes Feuer, sodass die Verletzungsgefahr und Brandgefahr deutlich geringer ausfällt.

» Mehr Informationen

Beliebte Hersteller und Marken

In einem Infrarotgrill Test bzw. Infrarotbrenner Test werden die bekanntesten und beliebtesten Hersteller in diesem Bereich mit aufgeführt. Diese bieten neben herkömmlichen Grill- und Küchengeräten auch Infrarotgrills im Sortiment an.

» Mehr Informationen

An folgenden Herstellern können Sie sich orientieren:

  • Char-Broil
  • Gastro
  • Weber
  • Landmann
  • Napoleon

Bei Char-Broil handelt es sich um eine sehr beliebte amerikanische Marke. Hinter dieser verbirgt sich ein privater Hersteller von Elektro-, Gas- und Holzkohlegrills, Rauchern und weiteren Gillzubehör. Das Unternehmen besteht mittlerweile seit rund 70 Jahren und hat seine Produkte immer weiter optimiert, um beste Grillergebnisse zu garantieren. Neben herkömmlichen Grills revolutioniert Char-Broil das Grillen zudem mit seinem Infrarot-System.

Das erwartet Sie in einem Infrarotbrenner Test

Ein Testbericht kann Sie mit wertvollen Informationen zu dem Thema versorgen. In der Regel findet in einem Infrarotgrill Test ein Vergleich und eine Überprüfung mehrerer Modelle verschiedener Hersteller auf bestimmte Kriterien statt. Daraus ergibt sich dann ein Testsieger, an dessen Eigenschaften Sie sich auf Ihrer Suche orientieren können.

» Mehr Informationen

Eine sehr gute Hilfe können auch Erfahrungen und Empfehlungen von Kunden sein. Diese führen meist selbst einen Test durch und berichten über die Funktion, sowie die Vor- und Nachteile des jeweiligen Produktes. Die Erfahrungsberichte können Sie oftmals in der Produktbeschreibung unter Bewertungen aufsuchen.

Hier können auch Sie einen Infrarotgrill kaufen

Neugierig geworden? Möchten Sie Ihre Steaks jetzt auch so zubereiten oder sind Sie auf der Suche nach einer Methode, um auch Drinnen zu grillen? Dann schauen sie sich im Online Shop um und finden Sie Ihren neuen Infrarotgrill. Viele Angebote stehen Ihnen zur Verfügung und laden zum Preisvergleich ein. Mit nur wenigen Klicks lässt sich ein Modell bestellen, dass anschließend über den Versand zu Ihnen geschickt wird.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile eines Infrarotgrills

  • sehr schnell sehr heiß
  • optimal zur Zubereitung von Steaks, Würstchen, Burgern
  • kein Elektrosmog, kein giftiger Rauch, kein Ruß
  • keine Gefahr durch offene Flamme, keine nachwärme
  • viele Modelle können Sie in geschlossenen Räumen verwenden
  • energieeffizient
  • kurze Garzeit
  • leicht zu reinigen
  • Modelle mit Temperaturen bis zu 800°C sollten ausschließlich draußen verwendet werden
  • die Modelle sind nicht billig, sehr hohe Preise bei vielen Modellen zu erwarten

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Infrarotgrills – grillen mal anders
Loading...

Neuen Kommentar verfassen