CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Flex Induktionskochfelder – die flexiblen Modelle zum Kochen mit Induktion

Flex Induktionskochfelder

In den meisten Fällen erhalten Sie bei einem Kochfeld – egal ob Gas, Ceran oder Induktion – ein Modell, welches mit verschiedenen Kochfeldern ausgestattet ist, auf dem Sie Ihren Topf oder Ihre Pfanne abstellen können. Bei einem Flex Induktionskochfeld erhalten Sie allerdings nur eine Zone oder ein Induktionskochfeld ohne Zonen. Doch egal wo Sie den Topf abstellen, die Flex Induktionskochfelder erkennen automatisch, wo sich der Topf befindet und können diesen dann erhitzen. Wie das bei jedem einzelnen Modell funktioniert, sehen Sie in einem separaten Test . Folgend finden Sie grundsätzliche Erläuterungen zum Flex Induktionskochfeld.

Flex Induktionskochfeld Test 2018

Ergebnisse 1 - 24 von 24

sortieren nach:

Raster Liste

Was ist ein Flex Induktionskochfeld?

Flex InduktionskochfelderBei einem Flex Induktionskochfeld handelt es sich laut einiger Erfahrungen und einem Test um eine Induktionskochplatte, die besonders flexibel ist. Wie kann eine solche Flex Induktionskochplatte aber besonders flexibel sein, denn die Funktionsweise ist schließlich auch hier die Selbe? Bei einem Flex Induktionskochfeld wird ebenfalls der Grundnutzen verfolgt. Speisen sollen erhitzt werden.

Doch wenn Sie sich einmal ein normales Induktionskochfeld anschauen, dann werden Sie sehen, dass sich hier bestimmte Kochstellen befinden. Der Induktionsherd gibt Ihnen also vor, wo Sie welche Töpfe abstellen können. Bei einem Ceran Feld ist es häufig noch so, dass der Hersteller Ihnen sogar nicht nur die Position des Topfes vorgibt, sondern auch die Größe. Die unterschiedlichen Kochstellen haben also auch einen ganz bestimmten Sinn. Außerhalb der Kochstellen lassen sich die Töpfe nicht erhitzen – ähnlich funktioniert das auch bei einem Induktionsherd.

Ein Induktionskochfeld ohne Zonen ist ein sogenanntes Flex Induktionskochfeld. Das Flex Induktionskochfeld hat eine automatische Erkennung. Das bedeutet, dass Sie einen Topf in einer beliebigen Größe an einer beliebigen Stelle auf dem Kochfeld absetzen können und das Flex Induktionsfeld erkennt diese Dinge und Sie können den Topf zum Kochen nutzen. Somit sind Sie ganz flexibel und können bei einigen Herstellern sondern zwei oder drei Töpfe gleichzeitig und autark auf dem Kochfeld abstellen. Und jeder Topf kann an jeder Stelle normal benutzt werden.

Ein solches Induktionskochfeld arbeitet ebenso mit einem magnetischen Wechselfeld, wie Sie es auch schon bei einem normalen Induktionsherd finden würden. Das bedeutet, dass nicht die einzelnen Bereiche auf dem Kochfeld erhitzt werden, sondern lediglich die ferromagnetischen Töpfe und Pfannen erhitzt werden. Das spart Zeit und Strom, was wiederum dem Koch zu Gute kommt.

Tipp! Auch für das Flex Induktionskochfeld benötigen Sie die passenden Töpfe und Pfannen, die für Induktion geeignet sind. Achten Sie auf die Empfehlung der Hersteller, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Topf auch auf dem Induktionsherd abgestellt werden kann.

Die unterschiedlichen Modelle beim Flex Induktionskochfeld

Generell gibt es zwei große Unterschiede bei einem Flex Induktionskochfeld. Auf der einen Seite gibt es das Induktionskochfeld ohne Zonen, auf der anderen Seite gibt es aber auch Modelle, bei der eine Zone separat abgeteilt ist. Während Erstere selbsterklärend ist, arbeitet die zweite Variante mit einer Flexzone. Die Flexzone wird laut einiger Erfahrungen gern auch als Vario Flex Zone bezeichnet. Wenn Sie dies sehen, dann haben Sie auf Ihrem Induktionsherd einen abgeteilten Bereich, der wie eine einzelnes Flex Induktionskochfeld arbeitet.

So kann es sein, dass Sie auf der linken oder rechten normale Bereiche für Töpfe und Pfannen besitzen und die andere Seite völlig frei gestaltet ist. Hier können Sie dann den Topf dort abstellen, wo Sie wollen. Eine Zone wird meist nur durch einen groben Rahmen umfasst, sodass Sie wissen, wo sich die Flexzone befindet.

Wieso bieten Ihnen Hersteller aber die Induktionskochplatte mit separater Zone an?

oder andere Hersteller haben erkannt, dass Nutzer somit eine große Flexibilität genießen und gleichzeitig geringe Preise bekommen. Komplette Flex Induktionsplatten sind laut einem Preisvergleich nicht immer günstig zu bestellen. Mit der Aufteilung wird dieser Preis also schon einmal geschmälert.

Zudem zeigen es Erfahrungen und einige Testberichte, dass Nutzer nicht immer nur gleichgroße und runde Töpfe und Pfannen besitzen. Es gibt auch Menschen, die rechteckige Grillplatten oder Auflaufformen aus ferromagnetischem Stahl auf die Induktionskochplatte stellen wollen. Damit diese aber auch optimal erhitzt werden, kann die automatische Erkennung in der Flexzone erkennen, wie groß die Form ist und sorgt für eine gleichmäßige und präzise Hitze. Und trotzdem ist es gleichzeitig möglich, dass Sie auf den normalen Kochstellen separat und autark kochen!

Besonderheiten und Größen der Flex Induktionskochfelder

Kriterium Hinweise
praktische Extras Wie auch bei den anderen Induktionskochfeldern finden Sie auch bei einem Flex Induktionskochfeld besondere Funktionen, mit denen die Hersteller die Gunst der Käufer gewinnen können. So sind mechanische Bedienelemente immer seltener zu sehen. Hersteller, wie AEG oder Siemens benutzen immer häufiger Touch-Elemente, die maximal von einem mechanisch-elektrischen Drehpegel unterstützt werden.

Auf dem Induktionskochfeld können Sie dann auch immer die Restwärme via Restwärmeanzeige einsehen. Auch das Ein- und Ausschalten erfolgt mittels Fingerwisch. Auf Wunsch können viele Flex Induktionsplatten auch mit einer Kindersicherung versehen werden. Selbst Wecker und Timer sind im Induktionskochfeld von Bosch oder anderen Herstellern eingebaut. Mit einer eingebauten Abschaltautomatik schaltet sich die Kochplatte aus, sobald eine vorher definierte Zeit erreicht ist. Auch Miele oder Neff verkaufen solche Modelle, die mit verschiedenen Besonderheiten ausgestattet sind.

Beliebte Funktionen beim Flex Induktionsherd

  • automatische Topferkennung
  • Kochzonen mit besonderer Power-Funktion
  • Restwärmeanzeigen
  • Wecker und Timer
  • Kindersicherung
  • Verriegelungsfunktion
Größe Bei einem Flex Induktionsherd kommt es aber auch immer auf die Größe der Glaskeramik an. Die Ausschnittbreite ist hier ausschlaggebend für die tatsächliche Größe der Kochplatte. Hat die Kochplatte eine Größe von 60 cm, dann wird hiermit eine Ausschnittbreite von 60 cm beschrieben. Die tatsächliche Breite kann aber auch 65 cm sein. Der Rahmen wird bei der Ausschnittbreite nicht mitgezählt, wobei es hier immer darauf ankommt, ob die Platte flächenbündig in der Arbeitsplatte eingelassen ist oder aufgesetzt wurde. Beide Varianten sind durchaus möglich und laut einiger Erfahrungen weit verbreitet. Bei einem Flex Induktionsherd von 60 cm ist es wahrscheinlich, dass ein einziges Vario Flex Feld benutzt wird. Bei 80 cm oder 90 cm kann es aber auch sein, dass eine Zone separat als Flexzone eingerichtet ist.

Vor- und Nachteile eines Flex Induktionskochfelds

  • keine fest vorgeschriebenen Kochzonen
  • passt sich der Topfgröße individuell an
  • in verschiedenen Abmessungen erhältlich
  • flexibel in der Anwendung
  • automatische Erkennung von Töpfen und Pfannen
  • Induktionskochfeld ohne Zonen oder mit einer separaten Zone
  • Preis

Induktionskochfelder als Flex Felder im Online Shop finden und bestellen

Wenn Sie einmal die Preise der Flex Induktionskochfelder vergleichen, werden Sie sehen, dass es gerade Unterschiede bei den Größen der Modelle gibt. Das liegt daran, dass größere Modelle oft auch zwei Bereiche ausgeschildet haben. Doch ein großes Modell muss nicht immer bedeuten, dass eine Zone für die automatische Erkennung genutzt wird und der andere Bereich normale Kochfelder besitzt. Damit Sie dies aber auch erkennen, sollten Sie sich einen Test für Ihren gewählten Testsieger durchlesen. Beste Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie sehr gute Erfahrungsberichte lesen und die Empfehlung von anderen Käufern berücksichtigen. Haben Sie sich dann im Preisvergleich für ein Induktionsmodell entschieden, kann es anschließend in den Versand gegeben werden. Egal ob Bauknecht, Bosch, Siemens, Miele, Neff oder andere Hersteller – jeder Hersteller bietet Ihnen besondere Angebote in nahezu jeder Preisklasse. Abstriche gibt es dann oft in den Sonderfunktionen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,38 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Tristar Induktionskochfelder – Geräte zur flexiblen Nutzung
  2. Tefal Induktionskochfelder – der Partner für die moderne Küche
  3. Steba Induktionskochfelder – die solide Wahl für die Küche
  4. Silverline Induktionskochfelder – innovative Induktionskochfelder mit üppiger Ausstattung
  5. UNOLD Induktionskochfelder – trendbewusst, innovativ und preisgünstig
  6. Tamled Induktionskochfelder – die Firma für Pfannen
  7. Nodor Induktionskochfelder – exklusives Design entdecken
  8. Silit Induktionskochfelder – Töpfe und Pfannen mit Induktion
  9. Viesta Induktionskochfelder – Töpfe und Pfannen mit Induktion
  10. AMT Induktionskochfelder – die Marke mit dem großen Sortiment
  11. CATA Induktionskochfelder – Marke mit Tradition
  12. Fissler Induktionskochfelder – das bekannte Unternehmen für Küchenwaren
  13. Rommelsbacher Induktionskochfelder – Kochplatten aus deutscher Herstellung
  14. KKT Kolbe Induktionskochfelder – Küchengeräte mit elegantem Design
  15. No-Name Induktionskochfelder – können No Name Induktionskochfelder mit den Markenprodukten mithalten?