Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Oranier Induktionskochfelder – hier wird es richtig heiß!

Oranier InduktionskochfelderKochen kann so richtig viel Spaß machen. Dafür braucht es nur ein paar Zutaten. Wichtig sind Lebensmittel aus nachhaltiger Landwirtschaft und eine gut ausgestattete Küche. Die Zentrale einer jeden Küche ist der Küchenherd. Früher oder später zeigt, sie ob ein Küchenherd einem Vergleich mit einem Topprodukt standhält. Ein gutes Kochfeld muss mehr können, als nur Hitze zu erzeugen. Es soll leicht zu reinigen sein, Strom sparen und gut aussehen. Bei einer Kaufberatung zum diesem Thema werden immer wieder Oranier Induktionskochfelder ins Treffen geführt.

Oranier Induktionskochfeld Test 2022

Ergebnis 1 - 1 von 1

Sortieren nach:

Woher kommt der Name Oranier?

Oranier InduktionskochfelderDer Name Oranier hat seinen Ursprung im Adelsgeschlecht von Oranier und reicht bis in 11. Jahrhundert zurück. Die nachfolgende Zeittafel gibt einen kurzen Überblick über die Entstehung und geschichtliche Entwicklung des Unternehmens Oranier:

  • 1604 – Graf von Nassau-Catzenelnbogen, ein Neffe von Wilhelm von Oranier gründet einen Schmiedebetrieb.
  • 1839 – Die Brüder Christian und Georg Frank erwerben ein Hammerwerk.
  • 1841 – Die Produktion startet mit der Herstellung gusseiserner Zimmeröfen.
  • 1904 – Einführung der Marke Oranier als Produktbezeichnung.
  • 1928 – Start der Herstellung von Gasherden auf Fließbändern.
  • 1954 – Start der Produktion von Öl-Öfen.
  • 1963 – Start der Produktion von Gasheizautomaten.
  • 1994 – Oranier Heiz- und Kochtechnik GmbH wird gegründet.
  • 2010 – das Unternehmen wird in Oranier Heiztechnik GmbH und Oranier Küchentechnik GmbH neu gegliedert.
  • 2014/15 – Übersiedelung in den neuen Firmensitz im Haiger-Sechshelden.

Firmendaten:

Variante Hinweise
Firma:
  • Oranier Heiztechnik GmbH
  • Oranier Küchentechnik GmbH
Firmensitz 35708 Haiger
Geschäftsführung Dipl. Kfm. Nikolaus Fleischhacker

Die Produktpalette von Oranier

Die Tätigkeit des deutschen Unternehmens Oranier umfasst die Entwicklung und das Design von Produkten der Sparten Küchentechnik und Heizen. Für jede der beiden Sparten wird außerdem ein hauseigener Service angeboten. Produzieren lässt Oranier im Ausland unter Einhaltung hoher Qualitätskontrollen.

Die Produkte der beiden Sparten sind in der nachfolgenden Tabelle übersichtlich dargestellt:

Heizen:

  • Kaminofen
  • Pelletofen
  • Heizkamin
  • Gasheizautomat

Küchentechnik:

  • Dunstabzugshaube
  • Kochfeldabzug
  • Kochfeld
  • be-cook
  • Einbaubackofen
  • Herd-Sets
  • Mikrowelle und Dampfgarer
  • Vakuumierschublade
  • Wärmeschublade
  • Geschirrspüler
  • Kühlschrank
  • Gefrierkombination
  • Standgerät

Kochen mit Oranier Induktionskochfeld

Oranier bietet ein gut sortiertes Angebot an Induktionskochfelder. Die Angebote umfassen Induktionskochfelder ohne und mit integriertem Induktionskochfeld-Abzug. Erstere eigenen sich für die Kombination mit einer Dunstabzugshaube. Bei letzterem entfällt eine Dunstabzugshaube, weshalb diese Variante optisch sehr anspruchsvoll ist. Bei der Kaufberatung werden diese Details für einen Vergleich vorgebracht, haben aber auf die Vorteile eines Induktionskochfelds keinen Einfluss.

Vor- und Nachteile eines Induktionskochfelds

Ein Induktionskochfeld bietet verschiedene Vorteile, Nachteile technischer Natur sind kaum zu nennen. Einer der Vorteile ist die Schnelligkeit. 1,5 Liter Wasser kochen bereits nach 5 Minuten, was Zeit und Energie spart. Anders als bei anderen Küchenherden wird nur der Kochtopf erhitzt, nicht die Herdplatte. Das bietet mehr Sicherheit. Ein Induktionskochfeld reagiert sofort auf den Temperaturwechsel, was beim klassischen E-Herd nicht der Fall ist. Ein weiterer Vorteil ist die glatte Oberfläche. Das ermöglicht ein unverwechselbares Design verbunden mit einer einfachen Reinigung.

Die Vor- und Nachteile sind in der nachfolgenden Übersicht nochmals stichpunktartig zusammengefasst:

  • schnell
  • sparsam
  • reagiert schnell auf Temperaturwechsel
  • hohes Maß an Sicherheit
  • einfach zu reinigen
  • anspruchsvolles Design
  • teuer
  • nur in Verbindung mit geeignetem Kochgeschirr verwendbar

Angebote durchsuchen, Preisvergleich starten und Induktionskochfeld günstig kaufen

Ein Induktionskochfeld ist bestimmt nicht ganz billig, aber eine lohnenswerte Investition. Vor allem Familien mit kleinen Kindern wissen die Vorzüge zu schätzen, wobei hier der Aspekt der Sicherheit im Vordergrund steht. Aber auch Schnelligkeit und Energieeffizienz sind Gründe, wenn man ein Induktionskochfeld von Oranier kaufen möchte. Nicht zuletzt sind noch das Design und das gut sortierte Angebot, das kaum einen Wunsch offenlässt, zu erwähnen.

Tipp: Wer sich von der Qualität von Oranier überzeugen möchte, kann dazu Testberichte nachlesen oder die Erfahrungen anderer Käufer, die im Internet als Kommentare gepostet werden. Beim Oranier kaufen können Sie mit einem Preisvergleich günstig kaufen und Geld sparen. Denn manche Online Händler führen oft Angebote zu attraktiven Preisen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Bewertungen, Durchschnitt: 3,91 von 5)
Loading...